Mergers & Acquisitions in Essen
wir_ueber_uns_sabri_lakhdar.jpg
 

Mergers & Acquisitions

Die deutsche Unternehmenslandschaft ist einem ständigen Wandel unterworfen. Eine unmittelbare Folge hiervon ist eine Vielzahl von M&A-Transaktionen. Jährlich werden mehr als 2.000 Unternehmenskäufe und -verkäufe verzeichnet, ein Großteil davon entfällt auf den deutschen Mittelstand. Die Anlässe für Unternehmenstransaktionen sind hierbei vielfältig.

Unternehmenskäufe (sei es in Form von 100%-Übernahmen oder Teilkäufen) können zum Zwecke der Erweiterung der Wertschöpfungskette oder für eine Expansion in neue Märkte, beispielsweise in das Ausland getätigt werden. Auch das Ziel einer Marktkonsolidierung, insbesondere in stark fragmentierten Branchen, steht zunehmend im Fokus von bestehenden Marktführern oder neu in den Markt eintretenden Finanzinvestoren. Ein weiterer beispielhafter Anlass für Unternehmenskäufe ist die Akquisition von Unternehmen durch das bestehende oder zukünftige Management.

 

Unternehmensverkäufe ergeben sich oftmals aus bestehenden Nachfolgeproblematiken, wenn bisher eigentümer- oder familiengeführte mittelständische Unternehmen keine interne Nachfolge finden und daher den Verkauf ihres Unternehmens an externe Investoren in Betracht ziehen.

Ein weiterer Anlass kann die gewünschte Hinzunahme strategischer Partner sein, welche das weitere Unternehmenswachstum durch ihr Know-How und Kapital zusammen mit den bisherigen Eigentümern vorantreiben. Auch der Verkauf von Unternehmensbereichen und -sparten, die nicht mehr in den strategischen Fokus passen, ist im deutschen Mittelstand sehr präsent.

 

Anlässe für Unternehmenstransaktionen

So vielfältig die Anlässe für Transaktionen sein können, so unterschiedlich stellen sich auch die hiermit verbundenen Voraussetzungen, Strukturen und Herausforderungen dar. So weisen Unternehmensinhaber beispielsweise in der Regel eine hohe operative Expertise auf, können die Vorteile ihres Unternehmens den oftmals zahlengetriebenen Investoren jedoch nur unzureichend vermitteln. Die Komplexität und Unterschiedlichkeit eines M&A-Prozesses kann daher in der Regel nicht von Unternehmenskäufern und -verkäufern allein bewältigt werden, so dass im Regelfall erfahrene Transaktionsbegleiter für einen erfolgreichen Prozess hinzugezogen werden.

Conpair als ganzheitlicher M&A-Prozessbegleiter

Conpair begleitet Unternehmenskäufe und -verkäufe ganzheitlich und strukturiert den oftmals komplexen und über Monate hinweg andauernden Gesamtprozess – angefangen bei ersten Strukturüberlegungen bis hin zum Vollzug der Kaufverträge – für ihren Mandanten. Hierbei greift Conpair auf jahrzehntelange Erfahrung und Prozessexpertise sowie ein breites Netzwerk auf der Käufer- und Verkäuferseite zurück.

Anlässe für Unternehmenskäufe

Erweiterung der Wertschöpfungskette

Expansion ins Ausland

Marktkonsolidierung

Management-Buy-Out

Anlässe für Unternehmensverkäufe

Nachfolgeregelungen

Hinzunahme strategischer Partner (Teilverkauf)

Stärkung der Kapitalbasis (Teilverkauf)

Abgabe strategisch unerwünschter Segmente

 

Beispiel einer Nachfolgeregelung

Erste Unternehmensanalyse

Erstellung Investorenpräsentationen

Erstellung Business Plan

Investorensuche und -auswahl

Investorenansprache

Koordination und Moderation der Investorengespräche

Einholung von Angeboten

Bewertung und Nachverhandlung der Angebote

Koordination der Prüfungshandlungen

Begleitung bei Verhandlungen und der Vollzug der Kaufverträge

Idealtypischer Unternehmenskaufsprozess

Die umfangreichen Prozessschritte, die Conpair koordiniert (hier beispielhaft an einer Nachfolgeregelung dargestellt) und in Absprache mit ihren Mandaten leitet, sind vielfältig. Hierzu gehören unter anderem eine erste umfangreiche Unternehmensanalyse, auf deren Basis eine passgenaue Investorendokumentation (Investorenpräsentation, Business Plan) erstellt wird, die Vorauswahl und Selektion geeigneter Investoren, deren nachgelagerte Ansprache sowie die Koordination und Moderation der Investorengespräche. Im Nachgang steuert Conpair die Einholung von Kaufangeboten, deren Bewertung und Nachverhandlung und koordiniert nach der Auswahl des passenden Investors die anschließenden Prüfungshandlungen sowie die Verhandlung und den Vollzug der Kaufverträge.

 

Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns:

Ansprechpartner Mergers & Acquisitions

Dennis Volter
Leiter Mergers & Acquisitions
+49 201 8968920
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!